Büchsentomaten im Test: Grosse Qualitätsunterschiede

saldo 17/2018 vom

von

Die Qualitätsunterschiede bei ­geschälten Tomaten aus der Dose sind gross.

Büchsentomaten (Bild: istock/Dominique Schütz/Montage)

Büchsentomaten (Bild: istock/Dominique Schütz/Montage)

Tomaten aus der Dose (Pe­lati) enthalten mehr ge­sundes Lycopin als frische ­Tomaten. Grund: Anders als die frischen Früchte werden sie erst bei voller Reife geerntet. Je reifer die Tomaten sind, desto mehr Lycopin enthalten sie. Zudem löst sich der natürliche Farbstoff bei der Verarbeitung zu Pelati aus den Zellwänden. Lycopin senkt das Krebsrisiko und stärkt das Abwehrsystem.  

saldo hat zusammen mit dem «Kassensturz» 14 Dosen mit ganzen geschälten Tomaten und 6 Dosen mit gehackten Tomaten ins Labor geschickt. Gemäss Deklaration stammen alle Produkte aus Italien. Die ­Experten prüften neben dem Lycopin-­Gehalt auch, wie gut die Pelati schmecken. Zudem untersuchten sie das Abtropfgewicht, den Schalen­anteil und den Gehalt des Schimmelpilzgifts Tenuazonsäure (siehe «So wurde getestet»).

Erfreulich: Im Durchschnitt enthalten die Pelati mit 115 Milligramm pro Kilo fast doppelt so viel Lycopin wie frische Tomaten (60 mg/kg). [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Pelati und Thon in Dosen: Weichmacher inklusive

Rundum überzeugt hat nur ein Produkt

Süssstoffe: «Dickmacher aus der Light-Flasche»