Auberginen und Kaffee senken das Herzinfarktrisiko

saldo 20/2018 vom

von

Süssgetränke sind schlecht, Kaffee und Gemüse gut –neue Studien liefern konkrete Tipps, ­welche Nahrungsmittel dem Herz guttun.

Bild: iSTOCK

Bild: iSTOCK

Wer viel Kaffee trinkt, hält sich so nicht nur wach – er tut auch etwas Gutes fürs Herz: Drei bis fünf Tassen täglich senken das Risiko für Arterienverkalkung und Herz-Kreislauf-Krankheiten deutlich. Auch Gemüse und Früchte schützen das Herz (siehe Tabelle im PDF). Zu diesem Schluss kam der US-Herzspezialist Andrew Freemann aus Denver, Colorado. Er analysierte über 300 Studien und veröffentlichte sie im Juli im «Journal of the American College of Cardiology». Bereits vor zwei Jahren kam Da­riush Mozaffarian von der Tufts Unversity in Boston, Massachusetts, zu einem ähnlichen Schluss. Er hatte gar 400 Studien analysiert. 

Als besonders gesund fürs Herz erwiesen sich ­Früchte und Gemüse mit Anthocyanen. ­Die Pflanzenfarbstoffe kommen in Heidel­beeren, Erdbeeren, Auberginen oder Rotkohl vor. Sie wirken sich positiv auf den Blutdruck aus. Andrew Freeman schreibt, dass der Blutdruck bei Frauen, die acht Wochen lang täglich Heidelbeeren assen, um sieben Einheiten sank. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Koffein-Getränk: Kaffee vertreibt die Müdigkeit besser

Gluten: Wer Weizen meidet, riskiert Diabetes

Leichte Gerichte mit Joghurt