Augen auf bei der Automiete

saldo 10/2007 vom

Bei Mietwagen sollte man genau hinschauen. In einem Test des ADAC hatte jedes vierte Auto erhebliche technische Mängel.

Passend zur Feriensaison hat der deutsche Automobilclub ADAC 61 Mietwagenanbieter in Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland, Türkei und Zypern getestet. Wichtigstes Kriterium war der technische Zustand der Fahrzeuge. Die Ergebnisse sind beunruhigend: Von deformierten Felgen bis zu fehlenden Radmuttern fanden die Tester alles.
Jedes vierte Auto wies erhebliche Mängel auf. Jedes zehnte Auto war nicht verkehrssicher und hätte keinesfalls vermietet werden dürfen. Vor allem bei den gemieteten Geländewagen fanden die Tester auffällig häufig gravierende Mängel an Fahrwerk, Bremsen und Lenkung.
Berücksichtigt man zudem die grossen Defizite beim Kundenservice, fiel unter dem Strich jeder fünfte Mietwagenanbieter im Test durch. Am besten schnitt eine Filiale von Avis auf Ibiza ab. Auch die andern Top-Plätze gehen an spanische Anbieter.
Der ADAC rät, sich an die international bekannten Autovermieter zu halten: Avis, Hertz und Europcar haben im Test tendenziell besser abgeschnitten als regionale Anbieter.
ft
Weitere Tipps sowie die ausführlichen Testergebnisse unter: www.adac.de/Tests, Rubrik «Mobilität und Reise».
0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Viele Auto-Funkschlüssel sind unsicher

Norwegen macht vor, wie man Elektroautos fördert

Auto leasen: Banken der Garagen sind am günstigsten

Buchtipp zum Thema

So sind Sie richtig versichert