Badezusätze: Fast alle Produkte frei von Schadstoffen

saldo 01/2015 vom

von

Badezusätze gibts als Öle, Salze, in Kugel- und Pulverform oder in Säckchen: Alle sollen Körper und Geist entspannen. Doch wie hautschonend sind die ­duftenden Zusätze tatsächlich? 

Die Zeitschrift «Öko-Test» hat 20 Bade­zusätze getestet, darunter zehn «naturkosmetische» Produkte sowie zehn, die von den Anbietern als ­natürlich beworben werden. Auf dem Prüfprogramm standen kritische Konservierungsmittel, bedenkliche Farbstoffe sowie Duftstoffe mit Allergiepotenzial. Erfreulich: 17 Zusätze waren frei von solchen Stoffen und ­damit sehr gut, zwei Produkte waren gut. Nur ein Schaumbad («The Com­forter» von Lush) fiel unter anderem aufgrund eines problematischen Farbstoffes durch.

Sehr gute Badezusätze:

  • Dr. Hauschka Mandel Bad (Fr. 20.50, 100 ml)
  • Ecoworld Badeherzen Rose Limette Lavendel (Fr. 15.50, 6 Herzen)
  • Farfalla Meersalz-Blütenbad Rosenzauber (Fr. 22.90, 500 g)
  • Lavera Badeöl Bio-Orange und Bio-Sanddorn (Fr. 11.80, 100 ml)
  • Martina Gebhardt Regenerativ Bath Oil Pearls (Fr. 35.90, 30 Stk./300 ml)
  • Primavera Badeöl Ingwer Limette (Fr. 15.50, 100 ml)
  • Sensena Naturkos­metik Aromabadekissen Zauber der Rose (Fr. 4.50, 60 g)
  • Weleda Wildrosen- Cremebad (Fr. 20.90, 100 ml)
  • L’Occitane Aromachologie Relaxing Bath Salts (Fr. 28.–, 300 g)

Quelle: «Öko-Test», Ausgabe Dezember 2014, für Fr. 7.90 am Kiosk

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Sommerparfüms

Weitere Tests: Gesichts­cremes

Haare pflegen ohne Schadstoffe