Bio-Baumwolle aus Indien ist oft nicht bio

saldo 12/2017 vom

von

Ein grosser Teil der Textilien aus Bio-Baumwolle bei Migros und Coop stammt aus Indien. Eine saldo-Stichprobe vor Ort zeigt: Die verarbei­teten Materialien sind oft gar nicht bio.

Nähfabrik Century Apparels in Kaniyampoondi (Tamil Nadu), die Naturaline- Kleider für Coop herstellt (Bild: Eric Breitinger)

Nähfabrik Century Apparels in Kaniyampoondi (Tamil Nadu), die Naturaline- Kleider für Coop herstellt (Bild: Eric Breitinger)

Ein Herren-T-Shirt des Bio-Labels Naturaline kostet bei Coop-City Fr. 24.95. Ein vergleichbares T-Shirt aus konventioneller Baumwolle gibts im Coop für Fr. 19.95. Die Verkäufer von Bio-Textilien rechtfertigen ihre Preisaufschläge damit, dass Kleidungsstücke aus Bio-Fasern frei von Rückständen seien, die Aller­gien oder Hautausschläge auslösen können. Zudem schone der Käufer Umwelt und Menschen in den Herstellerländern. Bei der Produkt [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Nachgefasst: Erfolg für saldo - Bio-Baumwolle muss gentechfrei sein

Coop: Kleider mit hohem Schweiz-Zuschlag

Herren-T-Shirts