Bücher: Ganz normal

Gesundheitstipp 10/2018 vom

von

Verena Elisabeth Turin hat Trisomie 21. Doch die 37-Jährige lässt sich nicht als ­Aussenseiterin ­abstempeln. Sie schreibt: «Wir sind alle einfach verschieden oder anders. Das ist normal.» Um das klarzustellen, hat die Südtirolerin ein Buch über ihr Leben ­geschrieben. Darin ­reihen sich kindliche ­Aussagen – etwa ­«Besonders gut machen kann ich Wurstbrote» –an reife Erkenntnisse wie «Eine starke Frau braucht keine Muskeln, sondern ein starkes Herz». Ihr Buch liest sich fast wie ein Tagebuch. Trotzdem wirkt der Inhalt stellenweise recht banal. Wahrscheinlich deshalb, weil das Leben von Verena Elisabeth Turin eben ganz normal ist.

Bedingt empfehlenswert

Verena Elisabeth ­Turin: «Superheldin 21», Rowohlt ­Taschenbuch Verlag, ca. Fr. 15.–

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Buch: Leben mit Asperger

Buch-Tipps: Die Super-Frauenärztin

Herbalife kann krank machen