Darmbakterien: Resistente Keime als Reisesouvenirs

saldo 02/2015 vom

von

Wer nach Indien oder Südostasien reist, muss damit rechnen, gegen Antibiotika resistente Bakterien aufzulesen. Zu diesem Schluss kom­men Forscher der Universität Leipzig (D). Sie ­nahmen Stuhlproben von 225 Personen, nachdem diese von ­einer Reise ausserhalb Euro­pas zurückkehrten. Das Resultat: Bei drei von vier Indien-Reisenden fanden sie resistente Darmbakterien. Ge­gen diese sind fast alle ­Antibiotika wirkungslos.    

In Vietnam, Thailand und Indien las fast jeder Zweite solche Keime auf. Kaum betroffen waren Rückkehrer aus Nord- und Südamerika. Die Keime machen in der Regel nicht krank. Sie können aber zum Beispiel bei einer Operation Wunden besiedeln und verhindern, dass diese heilen.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Dickes Geschäft mit den Darmbakterien

Die Reiseimpfung selber zahlen?

Nachgefasst: Mehr resistente Keime in Altersheimen