Datenschutz: Das Geschäft mit den Patientendaten

saldo 02/2017 vom

von

Die beiden Bundesbetriebe Swisscom und Post wollen neu auch mit Gesundheits­daten Kasse machen. Patienten­organisationen warnen davor, solch höchst private Informationen weiterzugeben.

Geschäft mit Patientendaten (Bild: istock)

Geschäft mit Patientendaten (Bild: istock)

Die Swisscom kennt nicht nur die Adressen ihrer Telefonkunden, sie speichert auch alle Verbindungs- und E-Mail-Daten und sie analysiert, wer wie oft welche Sendungen im Fernsehen anschaut (siehe Grafik). Jetzt sammelt der Bundesbetrieb mit dem Produkt Evita noch weit intimere Daten. 

Laut Swisscom soll ­Evita die Kunden «dabei unterstützen, die eigene Gesundheit selbständig zu managen». Evita ist ein elektronisches Gesundheitsdossier, das die Swisscom-Tochter Swisscom Health AG betreibt. Wer sich auf Evita registriert, kann dort Angaben zu Blutgruppe, Allergien, Impfungen usw. speichern – und letztlich die gesamte Krankengeschichte. Die Swisscom bietet den Kunden auch an, auf Evita ihre Reisedokumente, Flugtickets und Ausweise zu hinterlegen. 

Bisher deponierten 5000 Kunden ihre Daten

Auf der Website schreibt die Swisscom, Evita sei kostenlos. Wer Fragen hat, zahlt aber für einen Anruf bei der Helpline Fr. 1. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Der Bund hat alle Bürger auf dem Radar

Die Post testet den nächsten Flop

Aufgefallen: Einmal frankiert, doppelt kassiert

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Jetzt Prämien vergleichen

Spitalwerbung

Spitäler geben Millionen für Werbung aus – zu Lasten von Prämien- und Steuerzahlern.

Aktuelle Merkblätter

Schrittzähler

Aktuelle Musterbriefe

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Reklamieren Sie hier

Reklamieren wird einfach

Unsere Handy-Apps

E-Nummern für Apple und Android

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aufruf

Wie viele Freiheiten geben Sie Ihren Kindern?

Gesundheits-Forum

Patienten geben Tipps:
Fragen stellen
Tipps geben
Beiträge lesen

HON-Code

Wir befolgen die HONcode-Prinzipien.


Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung