«Das Risiko ist unzumutbar»

Gesundheitstipp 05/2019 vom

von

Der «Mini-Gastric-Bypass» verkleinert den Magen. Der Eingriff sei einfach, sagen Chirurgen. Doch eine neue Studie zeigt: Die Gefahr von ­Verdauungsproblemen ist grösser als beim Magen-­Bypass.

Chirurgen operieren immer mehr Übergewichtige. Die meisten Patienten erhalten einen Magen-Bypass: Chirurgen trennen einen kleinen Teil des Magens ab und verbinden ihn an zwei Stellen mit dem Dünndarm. Vor zehn Jahren führten sie rund 1700 dieser Operationen durch, vor zwei Jahren 4800. Das zeigt die Statistik der Fachgesellschaft «Swiss Society for the Study of Morbid Obesity» (Smob). Krankenkassen zahlen den Eingriff ab Body-Mass-Index 35.



Jetzt gibt es e [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Meniskus-Operation ist meist unnötig

«Nützt Rubax gegen Arthrose?»

«Das macht mir Sorgen»