Die meisten Bauern haben bei den Kontrollen Schwein

saldo 06/2018 vom | aktualisiert am

von

Bei den Labels Bio Suisse und IP-Suisse wissen die Landwirte, wann der Kontrolleur auftaucht. Das heisst: Sie können schummeln. Beim Coop-Label Naturafarm gibt es hingegen unangemeldete Kontrollen. saldo war dabei.

Brauchen Stroh auf der Liegefläche: Schweine auf einem der kontrollierten Bauernhöfe (Foto: THOMAS LATTMANN)

Brauchen Stroh auf der Liegefläche: Schweine auf einem der kontrollierten Bauernhöfe (Foto: THOMAS LATTMANN)

Mittwoch, 9.15 Uhr, auf einem Bauernhof in Bissegg TG: Heidi Hosp vom Kontrolldienst des Schweizer Tierschutzes klingelt an der Tür. Niemand öffnet. Bevor Hosp zum Handy greift, tritt der Bauer aus dem Stall. Er sei noch nicht dazu gekommen, im Schweinestall überall Stroh einzustreuen, entschuldigt er sich. Ein Rind habe ein Bein gebrochen. 

Der Schweizer Tierschutz überprüft im Auftrag von Coop mindestens einmal im Jahr, ob die rund 1500 Naturafarm-Höfe die Richtlinien für Schweine, Kälber und Hühner einhalten. Landwirte, die für Naturafarm Fleisch oder Eier produzieren, müssen punkto Tierhaltung Anforderungen erfüllen, die über das gesetzliche Minimum hinausgehen. Schweine etwa haben Anrecht auf mehr Platz, Auslauf und Streu auf der Liegefläche. So hat ein Schwein von 100 Kilo gemäss Tierschutzverordnung eine Gesamtfläche von 0,9 Quadratmetern zur Verfügung, bei Naturafarm sind es 1,6 Quadratmeter. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Antibiotika: Viele Spritzen, viel Profit

Tierschutz: Kaum unangemeldete Kontrollen

Nachgefasst

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Schritt für Schritt zum richtigen Körpergewicht

Kindernahrung

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit fand Arsen in Reisprodukten für Kleinkinder. Doch die Produktenamen bleiben geheim (siehe Artikel im saldo).

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Aufruf

Wie viele Freiheiten geben Sie Ihren Kindern?

Gesundheits-Forum

Patienten geben Tipps:
Fragen stellen
Tipps geben
Beiträge lesen

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung