Diese Lebensmittel tun der Darmflora gut

Gesundheitstipp 01/19 vom

von

Lebensmittel wie Joghurt und Gemüse helfen bei Reizdarm und anderen Beschwerden. Denn sie ­unterstützen die gesunden Darmbakterien ebenso gut wie Produkte aus Drogerien und Apotheken.

Joghurt: Enthält viele Milchsäurebakterien und ist deshalb gut für die Verdauung (Bild: ISTOCK)

Joghurt: Enthält viele Milchsäurebakterien und ist deshalb gut für die Verdauung (Bild: ISTOCK)

Hersteller von Nahrungs­ergänzungsmitteln machen gute Geschäfte mit Verdauungsproblemen: Sie verkaufen zahlreiche Produkte gegen Blähungen und Durchfall. Doch ein Vergleich des Gesundheitstipp zeigt: Ihr Nutzen ist kaum belegt (siehe Tabelle im PDF). Einen besseren ­Effekt erzielt man mit einer ausgewogenen Ernährung. 

Beispiel: Kapseln und Pulver mit Milchsäure-Bakterien. Fachleute sprechen von Probiotika. Dazu gehören Biotics-G von Burgerstein oder Symbiolact A von Symbiopharm. Sie sollen zu einer gesunden, vielfältigen Darmflora verhelfen. Doch Fachleute raten davon ab. Der Basler Magen-Darm-Facharzt Rémy Meier sagt: «Ein klarer Nutzen dieser Pro­dukte wurde nie nachgewiesen.» Es gebe dazu lediglich kleine und ­damit ungenügende Studien. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Nach Herzinfarkt fettarm kochen?

Günstige Mittel vom Grossverteiler genügen

Lebensmittel ohne Gluten: Mehr Fett, weniger Eiweiss