Diese Mittel lindern Augenbeschwerden

K-Tipp 02/2019 vom

Auch Tropfen aus Heilpflanzen können gegen trockene Augen helfen. Das zeigt ein Vergleich des «Gesundheitstipp».

Die Auswahl an Tropfen und Gels, welche trockene Augen ­befeuchten sollen, ist riesig. Doch nicht alle Produkte, die man in Apotheken, Drogerien und bei Optikern findet, sind für alle ­Patienten geeignet. Wie der «Gesundheitstipp» in der neuen Ausgabe schreibt, raten Fach­leute zum Beispiel von Tropfen mit dem Wirkstoff Tetryzolin ab. Sie vermindern zwar die Rötung im Auge, trocknen es aber aus und verschlimmern das Problem. Gute Erfahrungen machen viele Patienten mit Extrakten von ­Augentrost, Heidelbeere und ­anderen Heilpflanzen. Sie können Entzündungen lindern und haben kaum Nebenwirkungen. Der ­Augenarzt Dieter Thumm aus ­Luzern sagt: «Es spricht nichts dagegen, natürliche Mittel aus­zuprobieren.» 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Was hilft gegen trockene Augen?

Mit diesen Augentropfen haben Sie den Durchblick

Notfalltropfen mit Bachblüten nützen nichts