Fotobücher: Nur vier überzeugten

4. Februar 2009

von

Gute Bilder, solide Bindung, einfache Software und prompte Lieferung. Das bieten nur vier von zehn Fotobuch-Anbieter im Test.

Software herunterladen, Bilder einfügen, absenden und in wenigen Tagen liegt ein Fotobuch im Briefkasten – wie vom Profi gestaltet. Schön wärs, doch ganz so einfach geht es nicht immer. Bei manchen Online-Anbietern von Fotobüchern muss der Kunde mit langen Lieferzeiten, unsorgfältig gebundenen Büchern oder schlechter Bildqualität rechnen. Das zeigt ein Test in saldo 2/09.

Nur vier der zehn getesteten Fotobücher überzeugten. Vor allem bei der Bildqualität gab es erhebliche Unterschiede. Zum Teil war der Kontrast ungenügend oder die Bilder schlicht zu dunkel. Drei Fotobücher schnitten deshalb ungenügend ab. Auch die Lieferzeiten lagen weit auseinander: Von 5 bis 25 Tagen kam alles vor.

Zudem täuscht die Vielfalt des Angebots im Internet. Einzelne Fotolabors arbeiten für über zehn verschiedene Fotobuch-Anbieter.

Saldo ist für Fr. 4.- am Kiosk erhältlich.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Test: Das sind die besten Fotobücher

Fotobuch: Fujifilm im Mittelfeld

Fotobücher: Nur dürftige Bildqualität