Gedächtnistraining und Sport schützen nicht

saldo 13/2018 vom

von

Forscher der Universität Minnesota (USA) haben verschiedene Therapien gegen Demenz unter die Lupe genommen. Sie sichteten dazu rund 100 Studien. Das Fazit: Nahrungsergänzungsmittel mit Omega-3-Fettsäuren, Vitaminen, Soja oder Ginkgo schützen kaum vor Demenz. Nur die Kombination von Vitamin B12 und Folsäure verbessert das ­Gedächtnis ein wenig. Frauen, die Hormone ­einnehmen – zum Beispiel gegen Wechseljahr­beschwerden –, erkranken häufiger an Demenz. Auch Sport und Gedächtnistraining nützen nichts.

Der Altersmediziner Andreas Stuck vom Berner Inselspital rät älteren Menschen mit nachlassendem Gedächtnis, sich vom Hausarzt beraten zu lassen. Mit Sport, Blutdruckmitteln, Hörgeräten und anderen Therapien könne man die Demenz zwar nicht verhindern, aber die Lebensqualität der Betroffenen verbessern. Das schreibt der Arzt in der Fachzeitschrift «Infomed-Screen». 

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Wenig Nutzen bei Vergesslichkeit

Die Zahl

Demenz: So kann man vorbeugen