Helfen Zahnputz-Kaugummis gegen Karies?

Gesundheitstipp 10/2018 vom

von

«Nach dem Mittagessen kaue ich oft einen ­Zahnputz-Kaugummi, statt die Zähne zu ­putzen. Schützen diese Kaugummis gut vor ­Karies?»

Nein. Zahnputz-Kaugummis sind zwar besser als gar nichts, weil sie die Produkton von Speichel anregen und dadurch einige Essensreste wegspülen. Sie können das Zähneputzen aber nicht vollständig ersetzen. Immerhin reinigen Kaugummis manche Stellen an den Zähnen auch mechanisch. Kauen Sie den Kaugummi jeweils unmittelbar nach dem Essen. Denn schon 20 Minuten nach dem Essen zersetzen die Bakterien im Mund die Speisereste und setzen Säuren frei, welche die Zähne angreifen. Achten Sie zudem darauf, dass Sie zuckerlose Kaugummis mit Xylit wählen. Dieser Zuckeraustauschstoff greift die Zähne nicht an und ­fördert den Speichel­fluss. 

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Beratung verwalten