Heuschnupfen: Ist dieser Spray sinnvoll?

Gesundheitstipp 03/2015 vom

von

«Gegen Heuschnupfen hat mir der Arzt einen Nasenspray verschrieben. Er ­enthält Kortison. Ist das sinnvoll?»

Ja. Wenn die Nasenschleimhaut wegen einer Allergie entzündet ist, dann sind Sprays mit Kortison die wirksamsten Mittel. Allerdings wirken sie nicht sofort, sondern erst nach einigen Tagen. 

Die bei Kortisontabletten gefürchteten Nebenwirkungen, etwa Knochenschwund oder das Einlagern von Wasser im Ge­webe, treten bei Nasensprays nicht auf. Der Spray kann höchstens Nasenbluten aus­lösen oder die Nase zu stark austrocknen. Beides ist unangenehm, aber harmlos.

Wenn Sie stark an Heuschnupfen ­leiden, kommt auch eine Immuntherapie in Frage, die sogenannte Desensibili­sierung. Diese Therapie können Sie ­allerdings erst nach der Pollensaison beginnen.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Beratung verwalten