Intervalltraining: Innert kurzer Zeit zum Erfolg

Gesundheitstipp 12/2017 vom | aktualisiert am

von

Kurz, aber intensiv den Puls hochjagen: Intervalltraining kann man auch im Wohnzimmer machen. Der Gesundheitstipp zeigt, wie es geht.

Übung «Hoch die Knie»: 30 Sekunden lang auf der Stelle spurten – und dies nach einer kurzen Pause wiederholen (Bild: Dominique Schütz)

Übung «Hoch die Knie»: 30 Sekunden lang auf der Stelle spurten – und dies nach einer kurzen Pause wiederholen (Bild: Dominique Schütz)

Joanna Lukicic rennt auf der Stelle. Dabei hebt sie die Knie jeweils bis zur Hüfte an. Die Übung macht sie so schnell es geht – 30 Sekunden lang. Ihr Herz klopft, der Schweiss steht ihr auf der Stirn. Danach bewegt sie sich 30 Sekunden nur leicht, bevor sie wieder loslegt. 

Lukicic macht Intervalltraining. So kann man auch im kalten Winter etwas für die ­Fitness tun. Der Gesundheitstipp hat für seine Leserinnen und Leser acht Übungen zusammengestellt, die man ­einfach zu Hause machen kann. Joanna Lu­kicic zeigt sie vor (siehe Gratis-­Merkblatt). Weiteres Beispiel:  Bei der Übung «Hampelmann-Sprünge» springt man leicht in die Höhe und landet mit etwas mehr als schulterbreit gespreizten Beinen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Beckenbodenmaschine ist unnötig

Am Wochenende trainieren genügt

Kaufen Sie die Laufschuhe nicht am Vormittag!