Kondome schützen nicht vor Schadstoffen

Gesundheitstipp 04/2019 vom

von

Bei Latex-Präservativen gibt es Unterschiede in der ­Materialqualität. Der Gesundheitstipp-Test zeigt: ­Einige Produkte geben Stoffe ab, welche die Gesundheit gefährden.

Nur zum Teil unproblematisch: Drei Kondome waren höchstens genügend (Bild: ADOBE STOCK)

Nur zum Teil unproblematisch: Drei Kondome waren höchstens genügend (Bild: ADOBE STOCK)

Kondome kommen beim Sex mit empfindlichen Schleimhäuten in Kontakt. Deshalb sollte der Gummi keine schädlichen Stoffe abgeben. Doch das ist nicht bei allen Produkten der Fall, wie der Test des Gesundheitstipp zeigt. Zwei spezialisierte Labors untersuchten 15 Produkte. Die Experten überprüften, ob sich Nitrosamine und Latexproteine aus den Gummis lösen. Nitrosamine können Krebs verursachen, Latexproteine zu allergischen Reaktionen führen. 



Der [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Tests: Gleitmittel

Latex-Allergie durch Luftballons und Kondome

Sonnenschutz zum Anziehen