Krankheitskeime auf der Avocado

Gesundheitstipp 01/19 vom

von

Viele Avocados haben Listerien auf der Schale. Das zeigt eine Untersuchung. Der richtige Umgang in der Küche verhindert Infektionen.

Avocados sind beliebt. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Menge der in die Schweiz eingeführten Avocados mehr als verdreifacht. Jetzt hat die US-amerikanische Gesundheits­behörde Erschreckendes gefunden: Viele Avocados haben Listerien auf der Schale. Mehr als jede sechste Frucht wies die Krankheitserreger auf. Listerien im Fruchtfleisch sind hingegen selten: Von 1254 Proben wurden lediglich drei positiv ­getestet.

Listerien können eine Infektion auslösen, die zu Kopfschmerzen und Durchfall führt. Gefährlich bis lebensbedrohlich ist die Listeriose für Kinder, ältere ­Per­sonen, ­Menschen mit geschwächtem ­Immunsystem und Ungeborene.

Martin Brunner vom Zürcher Kantonslabor ist nicht überrascht, dass sich Listerien auf der Avocadoschale finden. «Die Mikroorga­nismen sind weit verbreitet», sagt er. Fachleute empfehlen, die Avocados vor dem Essen zu ­waschen – auch wenn man sie ohne Schale verzehrt.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Chinoise: Heikle Keime auf vier von zehn Fleischplatten

Brutstätte für Bakterien

Achtung: Gefährlicher Schmuck aus roten Samen