Künstliches Rauschen hilft wenig

Gesundheitstipp 05/2019 vom

von

Hörgeräte-Hersteller verkaufen kleine ­Apparate fürs Ohr, die ein Rauschen erzeugen. Sie ­sollen Patienten vom Tinnitus ablenken. Doch jetzt gibt es Hinweise, dass die Geräte schaden könnten.

Wenn es bei Tinnitus dauernd im Ohr pfeift, soll ein kleines Gerät helfen – ein sogenannter Noiser. Patienten tragen es wie ein Hörgerät im Ohr. Dort erzeugt es ein gleichmässiges Rauschen. Hörgerätehändler Audibene verspricht auf seiner Website, dass nach einer Weile sowohl das Rauschen wie auch der Tinnitus als unwichtig eingestuft würden. «Der Tinnitus wird nicht mehr wahr­genommen.» 



Es gibt verschiedene Noiser. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Hörgeräte: Noch immer viel zu teuer

Die Hals-Nasen-Ohren-Hörgeräte-Spezialisten

Musik lenkt vom Tinnitus ab