«Man trainiert die Beine und alle Muskeln»

Gesundheitstipp 10/2017 vom

von

Die Auswahl an Kursen für südamerikanische und karibische Paartänze wird immer grösser. Ein Vergleich des Gesundheitstipp zeigt: Nicht alle sind gleich ­gesund.

Ein Montagabend im Zürcher Industriequartier: Draussen ist es herbstlich kühl und dunkel. In der Bar Loft One ist es warm und die Stimmung gut. Der DJ spielt rhythmische Kizomba-Musik. Die Tanzschritte  sind zwar einfach, doch der Tanz gilt als besonders erotisch. Immer wieder bleiben die Männer an Ort stehen und die Frauen lassen ihre Hüften langsam kreisen. Die Paare tanzen meistens eng beieinander. Kizomba ist eine Mischung aus westafrikanischer und karibischer Musik. In der Schweiz ist der neue Stil noch wenig bekannt. Dennoch bieten Tanzschulen in mehreren Städten Kurse an.

Daniela Gmür aus Wetzikon ZH tanzt regelmässig Kizomba, weil ihr die abwechslungsreiche Musik gefällt: «Es gibt langsame und schnelle Stücke. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Musik-Apps: Im Takt der Musik laufen – schön wärs!

Auf dem Eis sind Kraft und Köpfchen gefragt

Fitness unter Strom

Buchtipp zum Thema

Fit im Alltag