Medikamenten Einkäufe im Ausland: Sparen unerwünscht

K-Tipp 06/2017 vom | aktualisiert am

von

Arzneimittel sind im Ausland oft viel ­günstiger als in der Schweiz. Einige Krankenkassen vergüten diese Einkäufe. Doch sie werden behördlich zurückgepfiffen.

Apotheke in Frankreich: Arzneimittel im Ausland günstiger (Bild: © Hermann Luyken - http://commons.wikimedia.org)

Apotheke in Frankreich: Arzneimittel im Ausland günstiger (Bild: © Hermann Luyken - http://commons.wikimedia.org)

Marlene Thür (Name geändert) wohnt in Founex VD nahe der französischen Grenze. Medi­kamente kauft sie in der Apotheke von Divonne-­les-Bains in Frankreich. Dort kosten sie oft nur halb so viel wie in der Schweiz.

Bislang übernahm Thürs Krankenkasse Assura den von der Krankenversicherung gedeckten Teil der Kosten. Doch im Februar teilte Assura der Patientin mit, im Ausland bezogene Medikamente werde sie künftig nicht mehr er­statten. Und das auf Geheiss des Bundesamts für Gesundheit – der Aufsichtsbehörde der Krankenver­sicherer.

Gesetz begünstigt Hochpreisinsel

Tatsächlich: Das Bundesamt will nicht, dass Krankenkassen und Versicherte sparen. Denn es setzt das Krankenversicherungsgesetz kompromisslos durch. Dieses begünstigt die Hoch­preisinsel Schweiz, indem es verlangt: Krankenkassen dürfen ein im Ausland gekauftes Medikament nur vergüten, wenn es dort ­wegen eines medizinischen Notfalls besorgt wurde. Bei geplanten Einkäufen ennet der Grenze ist dies nicht der Fall. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Versicherte zahlen, Pharma profitiert

Rezeptfreie Medikamente: In Frankreich zum halben Preis

Santésuisse: «Wir brauchen mehr Parallelimporte»

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Aktion: Fitness fürs Herz

Aktuelle Merkblätter

PanMetron

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Unsere Handy-Apps

E-Nummern für Apple und Android

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aufruf

Wie viele Freiheiten geben Sie Ihren Kindern?

Gesundheits-Forum

Patienten geben Tipps:
Fragen stellen
Tipps geben
Beiträge lesen

HON-Code

Wir befolgen die HONcode-Prinzipien.


Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung