Mens-Tasse gründlich reinigen!

Gesundheitstipp 06/2018 vom

von

Auf den kleinen Bechern für die Menstruation ­vermehren sich heikle Keime besonders schnell.

Nicht nur Tampons, auch Mens-Tassen können bei Frauen zu schweren ­Infekten führen. Die kleinen ­Becher aus Latex oder Silikon galten lange Zeit als gesündere Alternative zu Tampons. Doch nun ­fanden französische Wissenschafter der Universität Lyon heraus: Bakterien vermehren sich darauf sogar noch stärker und bilden ­einen ­hartnäckigen Belag. Die ­Keime verursachen in seltenen ­Fällen das toxische Schock-­Syndrom. Be­troffene Frauen bekommen plötzlich hohes Fieber und ihre Organe versagen.

Die ­Studienautoren raten deshalb, die Mens-Tasse regel­mässig auszu­kochen. Laut der Solothurner Frauenärztin ­Lilian Saemann sollte man sie nach acht bis spätestens zwölf Stunden leeren und reinigen.

Gratis-Merkblatt «Menstruation»

Zum Herunterladen unter ­Gesundheitstipp.ch oder zu ­be­stellen gegen ein fran­kiertes und adressiertes C5-Antwort­couvert bei: Gesundheitstipp, «Menstruation», Postfach 277, 8024 Zürich

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Fertigsalat: Vorsicht, resistente Keime

So macht Fitness trotz Mens Spass

Nachgefasst: Mehr resistente Keime in Altersheimen