Mit gesunden Fetten gegen die Vergesslichkeit?

Gesundheitstipp 03/2018 vom

von

«Ich bin 67 Jahre alt und in letzter Zeit sehr ­vergesslich. Ich kann mich an Namen von ­Bekannten nicht ­erinnern und verlege oft den Schlüssel. Eine Freundin empfahl mir ­Tabletten mit Omega-3-­Fettsäuren. Bringt das etwas? »

Nein. Omega-3-Fettsäuren sind gut gegen Entzün­dungen und Ablagerungen, gegen Vergesslichkeit wirken sie nicht. Vielleicht ­haben Sie aber Lust auf ­einen Tanzkurs? Wissenschafter zeigten, dass regelmässiges Tanzen dem Gedächtnis mehr hilft als ­Medikamente: Bei einer Studie mit 500 Se­nioren hatten diejenigen, die in der Freizeit tanzen, ein klei­neres Risiko für Demenz. Der Grund: Tanzen fordert das Gehirn. Man muss sich ­immer wieder neue Schrittfolgen merken und ständig mitdenken. Gut geeignet sind Paartänze wie Walzer, Tango oder Foxtrott.

Grundsätzlich ist es ganz normal, dass man in Ihrem Alter ab und zu etwas vergisst. Kommt dies nur hie und da einmal vor, ­müssen Sie sich keine ­Sorgen machen. 

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Beratung verwalten