Reisen: Ohne Chemiekeule gegen die Darmkeime

Gesundheitstipp 07/2018 vom | aktualisiert am

von

Ein Vergleich des Gesundheitstipp zeigt: Es gibt sanfte Alternativen zu chemischen Mitteln gegen Durchfall. Dazu gehören Rüeblisuppe und Apfelsaft.

Für entspannte Ferien: Man kann bei Darmproblemen auch zu sanften Mitteln greifen (Bild: ISTOCK)

Für entspannte Ferien: Man kann bei Darmproblemen auch zu sanften Mitteln greifen (Bild: ISTOCK)

Der Baslerin M. P. wurde das Essen in Panama zum Verhängnis: «Ich wollte nicht immer nur ­abgepackte oder ge­kochte Speisen essen – also ass ich auch Salat und Früchte», erzählt die 38-Jäh­rige. Wenig später ging es ihr immer schlechter. «Ich musste erbrechen und hatte starken Durchfall.» Und kaum ging es ihr besser, erkrankte ihr Mann an Durchfall. «Die halben Ferien waren ­ruiniert.» 

«Durchfall nicht mit Medikamenten stoppen»

Reisedurchfall ist häufig. Viele ­greifen dann zum Medikament Imodium. Es enthält den Wirkstoff Loperamid, der die Bewegungen des Darms hemmt. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Stimmts?

Überdosis Magnesium

Verdünnter Apfelsaft hilft bei Durchfall