Sanft zu einer glatten Bikinizone

Gesundheitstipp 07/2018 vom

von

Rasieren, wachsen, epilieren: Eine haarlose Intimzone ist in. Doch sie kanne das Risiko für Geschlechtskrankheiten erhöhen. Der Gesundheitstipp sagt, wie Frauen es richtig machen.

Fit für die Badesaison: Mit der richtigen Methode lassen sich störende Haare schonend entfernen (Bild: ISTOCK)

Fit für die Badesaison: Mit der richtigen Methode lassen sich störende Haare schonend entfernen (Bild: ISTOCK)

Eine Strassenumfrage des ­Gesundheitstipp in Zürich zeigt: Sechs von elf befragten Frauen machen die Haare in der Bikinizone weg. Die Zugerin Franziska Urwalek lässt sie sich seit drei ­Jahren regelmässig mit Wachs entfernen. «Die Haut fühlt sich danach angenehm und glatt an», sagt die 30-Jährige. Sie geht zu einer Depiladora – eine Kosmetikerin, die Haare entfernt. Sie streicht ihr alle sechs Wochen warmes Bienenwachs auf die Haut. Dann lässt sie das Wachs trocknen und reisst es mit ­einem Ruck weg.

Ursprünglich wurde ­diese Methode entwickelt, um Haare an den Beinen und Achseln zu ent­fernen (Gesundheitstipp 6/2018). «Die Behandlung ist nicht sehr schmerzhaft, auch weil die Haare mit jedem Mal dünner geworden sind», sagt Franziska Urwalek.  Die Depila­dora legt ihr jeweils gleich nach dem Wegreissen der Haare die Hand auf die Haut, um das Spannungsgefühl zu dämpfen. Danach trägt sie Öl auf, um die Haut zu beruhigen und Wachsreste zu ent­fernen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Test Epilierer: In der Bikinizone wird es heikel

Nach dem Rasieren nie!

Achselhaare: Vorsicht beim Rasieren