Selen: Kein Schutz vor Krebs

Gesundheitstipp 12/2018 vom

Krems (A) – Selen soll im Körper aggressive chemische Verbindungen abfangen und die Zellen vor «oxidativem Stress schützen». So wirbt die Firma Burgerstein für ihr Produkt Selenvital. Oxidativer Stress gilt als ein möglicher Auslöser von Krebs. Doch wer künstliches Selen schluckt, schützt sich damit nicht. Das sagen Forscher des unabhängigen Netzwerks Cochrane. Mehr noch: Die Experten warnen, zu viel Selen könne Diabetes und Entzündungen verursachen. Burgerstein Selenvital enthält pro Kapsel 55 Mikrogramm. Isst man zusätzlich noch Teigwaren oder Eier, hat man die empfohlene Tagesdosis der Gesellschaft für Ernährung bereits überschritten.

Medizin Transparent

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Forschung: Stress ist nicht krebserregend

Viele Eingriffe und Medikamente sind unnötig

Krebs-Vorsorgetests: Darmspiegelung in der Kritik