Spezial-Zahnpasta «ist unnötig»

Gesundheitstipp 10/2014 vom

von

Die Biorepair-Zahnpasta könne Defekte an den Zähnen reparieren, behauptet der Hersteller. Zahnmediziner halten wenig davon.

Die Werbung verspricht Wunder: Die Bio­repair-Zahn­pas­ta könne «mikroskopisch kleine Defekte» an der Oberfläche der Zähne reparieren. Das sei möglich, weil die neuartige Zahnpasta zu einem Fünftel aus «künstlichem Zahnschmelz» bestehe, schreibt der deutsche Hersteller Kurt Wolff im Internet. Biorepair bilde eine «Schutzschicht gegen ­Abnützung» und mache die Zähne weniger empfindlich. Ein weiterer Unt [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Kein Ersatz für Zahnpasta

Zahnpasta: Aktivkohle kann schaden

Stimmts? Kleine Kinder sollten Kinderzahnpasta nehmen

Buchtipp zum Thema

Gesunde und schöne Zähne