Stimmts?

Gesundheitstipp 07/2015 vom

Viel Sonnencreme schützt besser

Richtig. Für jeden Quadratzentimeter Haut braucht es eine Messerspitze Sonnencreme. Nur so erreicht man den ­Sonnenschutzfaktor, der auf der Packung angegeben ist. Um den ganzen ­Körper einzureiben, sind 20 bis 30 Gramm nötig – etwa eine Handvoll. Das ist deut­lich mehr, als die meisten ­Menschen verwenden. 

WC-Brillen übertragen Sex-Keime

Falsch. Geschlechtskrank­heiten werden durch Sex übertragen. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass man solche Bakterien oder Viren von einer WC-Brille aufnimmt: Die Erreger ­überleben ausserhalb des menschlichen Körpers nicht lange.

Das Auto schützt vor Blitzschlag

Richtig. Wer unterwegs in ein Gewitter mit Blitzschlag gerät, bleibt am besten im Auto ­sitzen. Es wirkt wie ein ­Faradayscher Käfig: Der Strom des Blitzes fliesst über die Karosserie und dringt nicht ins Innere des Autos. Die geschlossene Hülle aus einem elektrischen Leiter schirmt ab.

Im Flugzeug sitzt man hinten sicherer

Falsch. Die sichersten Plätze sind nicht zuhinterst im ­Flugzeug, sondern in der Nähe der Notausgänge. Wer direkt daneben, in der Reihe davor oder dahinter sitzt, hat bei einem Flug-unfall die besten Überlebens­chancen.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Sonnenschutz: Zusatz von Joghurt nützt wenig

Weitere Tests: Sonnencremes

Heikle Stoffe aus der Sonnencreme