Unverträglichkeit von Histamin: Gehts ohne Verzicht?

18. August 2014

von

Ich, 49, kämpfe seit ein paar Jahren mit starker Verschleimung, obwohl ich kaum mehr Milch und Milchprodukte konsumiere. Ich habe immer wieder eine verstopfte Nase und verklebte Bronchien, sowie gelegentlich Stirnhöhlen-Katarrh. Eine Operation brachte nur kurzfristig Linderung und die Ursache scheint eine andere zu sein.

Da ich auf Rot- und Weisswein, Käse und Tomaten mit Verschleimung reagiere, habe ich nun den Verdacht, dass es sich um eine Histamin-Intoleranz handeln könnte. Hat jemand Erfahrung damit und kann mir einen Rat geben, damit ich diesen Schleim wegbringe und nicht auf die Lebensmittel verzichten muss?
Heidi

2

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von Zeks am
14.11.2014, 14:45

Antihistaminika

Hallo. Leide an einer Histaminintoleranz. Da ich auf die vielen untersch. Lebensmittel und vorallem auf Wein nicht verzichten möchte, hilft mir die Einnahme von Antihistaminika bei der Linderung der Beschwerden. Bei mir persönlich hat Cerzin Mepha die beste Wirkung. Dieses würde ich etwa 0.5h vor dem Mahl zu mir nehmen. Da ich auch noch an einer Nesselsucht leide muss ich sowieso seit etwa 3 Jahren täglich ein Antihistaminikum zu mir nehmen. Zwar nicht toll mit Tabletten, für mich aber besser als ohne.

von zimeli am
20.08.2014, 13:30

Antwort auf Gehts ohne Verzicht

Liebe Heidi, absolut NEIN ohne Verzicht wird es nur noch schlimmer. wenn Du die Verschleimung loswerden möchtest, dann gibt es nichts anderes als diese von Deinem Speiseplan streichen. Ich habe jahrelang alle Lebensmittel wo ich festgestellt hatte, dass sie bei mir eine Reaktion auslösten vom Speiseplan gestrichen, es war und ist manchmal hart, aber nur so bekommt s Du Deine Histamin-Intoleranz unter Kontrolle. Habe am Anfang mit Antihistaminikum probiert musste es wieder absetzen, da ich eine Intoleranz gegen diese Medikamente bekommen habe. Gute Erfahrung habe ich mit der Alternativ-Medizin gemacht, also Hilfsmittel aus der Natur und jetzt spüre ich endlich, dass es aufwärts geht und ich auch gewisse Lebensmittel wieder vertrage. Wie ist es bei Dir mit Glutamat, auch das kann ein Auslöser sein. Liebe Grüsse und viel Kraft und Ausdauer wünscht Dir Jolanda

Diskussion verwalten