Welches Mineralwasser ist am besten?

Gesundheitstipp 9/2003 vom 10. September 2003


Im Laden gibt es unzählige verschiedene Mineralwässer. Worauf muss ich achten, wenn ich ein besonders gesundes Wasser kaufen will?

Alle Mineralwässer sind gesunde Durstlöscher. Sie enthalten keine Kalorien und versorgen den Körper mit wichtigen Mineralstoffen. Jedes Wasser hat eine etwas andere Zusammensetzung an Mineralstoffen, abhängig von der Quelle. Auf den meisten Etiketten finden Sie die detaillierten Angaben.

Empfehlenswert sind Mineralwässer mit einem Magnesiumgehalt von über 100 Milligramm pro Liter. Das Magnesium ist wichtig für Stoffwechsel, Muskeln und Nerven.

Das Mineralwasser sollte nicht mehr als 200 Milligramm Natrium enthalten und ungefähr zehnmal so viel Kalium. Bluthochdruck-Patienten, die eine salzarme Diät halten, sollten ein Mineralwasser mit möglichst tiefem Natriumgehalt wählen.

Achten Sie zudem auf niedrige Nitratwerte, das heisst unter 10 Milligramm pro Liter. Nitrat ist ein Düngemittel und hat eigentlich in einem Mineralwasser nichts zu suchen.

Nitratarme und überdurchschnittlich mineralstoffreiche Mineralwässer sind zum Beispiel Aproz, San Pellegrino und Valser.

Für Babynahrung eignet sich hingegen ein Wasser mit wenig Mineralien am besten. Zu viele Mineralstoffe würden den Stoffwechsel des Kleinkinds überfordern.

(Bu)
0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Pan Metron

Unsere Handy-Apps

E-Nummern für Apple und Android

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Spitäler

Sollen Chefärzte für Operationen Boni erhalten?

Alle Umfragen

Aufruf

Merkblätter

Gesundheits-Forum

Patienten geben Tipps:
Fragen stellen
Tipps geben
Beiträge lesen

HON-Code

Wir befolgen die HONcode-Prinzipien.