Gluten: Wer Weizen meidet, riskiert Diabetes

Gesundheitstipp 10/2018 vom | aktualisiert am

von

Viele Leute verzichten auf Gluten aus dem Weizen. Sie glauben, sie tun sich etwas Gutes. Doch in Studien häufen sich die Hinweise, dass dies der ­Gesundheit schadet.

Von Spaghetti über Süsses bis Bier: Lebensmittel ohne das Eiweiss Gluten sind teuer (Bild: pd)

Von Spaghetti über Süsses bis Bier: Lebensmittel ohne das Eiweiss Gluten sind teuer (Bild: pd)

Shanan Aboul-Aroudh aus Oberrieden ZH ernährt sich wenn immer möglich ohne Gluten. Dieses Eiweiss findet sich in Weizen, Gerste und Hafer. ­Einige Leute vertragen es nicht, sie haben Zöliakie. Dann kann der Darm Gluten nicht aufspalten und entzündet sich. Die Betroffenen haben Bauchweh, Blähungen und Durchfall. Die 47-jährige Aboul Aroudh hat keine Zöliakie. Sie sagt: «Wenn ich kein Gluten esse, fühle ich mich leichter und wohler.» 

Wie Aboul-Aroudh geht es ­vielen Leuten: Sie verzichten auf Gluten, obwohl sie nicht müssten. Statt Brot und Teigwaren essen sie Reis, Kartoffeln oder Hirse. Sie glauben, dass sie dadurch gesünder leben. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Sechs Pilze für fast drei Franken

Urgetreide-Rezepte

Einkorn und Emmer gegen das Weizen-Einerlei