Wichtig sind die Komponenten

saldo 11/2018 vom

von

Bremse, Schaltung und Antrieb von Elektro-Mountainbikes: Ein ­aktueller Praxistest zeigt, welches die besten Systeme sind.

Bei Mountainbikes mit Elektromotor ist die Auswahl heute gross. Beim Kauf sollte der Kunde weniger auf Marke und Modell achten, dafür umso mehr auf Bremse, Schaltung und Tretunterstützung. Der deutsche Automobilclub ADAC hat bei einem Test von acht Modellen ­diese drei entscheidenden Komponenten für E-Mountainbikes unter die Lupe genommen. Resultat:

Bremsen: Die sogenannten Einfinger­bremsen sorgen für mehr Sicherheit als Bremsen, die man mit mehreren Fingern betätigen muss. Grund: Die Hand bleibt ­immer am Lenker.

Schaltung: Eine sehr gute Gesamtnote ­erhielt die elektronische Schaltung «Deore XT» von Shimano. Grund: 

Im ­Gegensatz zu einer mechanischen ­Schaltung ist sie komfortabler.

Elektrische Tretunterstützung: Beim Antrieb für anspruchsvolle Ausfahrten bergauf und bergab über Wurzeln und Schotterwege gabs Bestnoten für die beiden Systeme «Steps E8000» von Shimano und «Performance Line CX» von Bosch.

Alle Informationen unter: www.adac.de/infotestrat g Info, Test & Rat g Tests g Fahrrad, E-Bike & Zubehörg Acht E-Mountainbikes im Vergleich

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Hobbyläufer sollten nicht auf zu weiche Sohlen setzen

Keine Hilfe bei leerem Akku

Mountainbikes im Test: Sehr gutes Bike für Fr. 599 Franken