Zu Hause bei Emilie Ritti und David Leurs in Chamboret, Frankreich: «Wir wollen unser Haus fertig renovieren»

saldo 06/2019 vom

von

Emilie Ritti (28) und David Leurs (35) leben in Chamboret in der Region Nouvelle-­Aquitaine in Frankreich. Sie haben eine Tochter, Julia (5).

Felder, Wiesen und Wälder, soweit das Auge reicht: Emilie Ritti und David Leurs schwärmen für «Nature pure». Ihren Wohnsitz wählten Sie deshalb ganz bewusst in der zentralfranzösischen «France profonde». Dort haben die beiden ein älteres Haus, das sie renovieren und umbauen. Emilie besitzt ein Restaurant und ist Wirtin. David kümmert sich als selbständiger Handwerker um streikende Klimaanlagen und Wärmepumpen. Die gemeinsame Tochter Julia besucht den Vorschulkindergarten.

Finanzielle Situation

  • Haushaltseinkommen pro Monat: Zwischen 2900 und 3500 Franken
  • Kosten fürs Wohnen pro Monat: 1100 Franken
  • Kosten für Krankenversicherung pro ­Monat: 250 Franken
  • Steuern pro Jahr: 3500 Franken

Sind Sie mit der Wohnsituation zufrieden?

Ja, sehr. Wir leben seit zwei Jahren im Weiler Morcheval. Es gibt nur drei Häuser – unser Haus und zwei Bauernhöfe. Wir haben 350 Quadratmeter Platz und sind peu à peu am Renovieren. Aktuell sind 50 Quadratmeter bewohnbar, ein Wohnzimmer, zwei Schlafzimmer sowie Küche und Bad.

Was gibt es heute zum Abendessen?

Pot au feu mit Fleisch vom Limousin-Rind aus der Gegend. Das Fleisch hat einen ausgeprägten Geschmack und ist sehr zart.

Warum haben Sie Ihre Berufe gewählt?

David: Fünf Jahre arbeitete ich in einer Werkstatt. Ich fand das nicht sehr spannend. Ich wollte mehr Freiheiten. Heute bin ich selbständig. Ich habe einen kleinen Betrieb mit zwei Angestellten. Mir gefällt der direkte Kundenkontakt.

Emilie: Ich habe eine Gastro-Ausbildung. Kürzlich übernahm ich die «Bergerie». Das Wirten liegt in der Familie. Schon meine Grosseltern hatten ein Restaurant. Bei mir kehren vor allem Arbeiter und Fernfahrer ein. 

Wie viel Zeit benötigen Sie für den ­Arbeitsweg?

Emilie: Nicht mehr als zwei Minuten.

David: Kaum mehr als eine Stunde. Meine Kunden wohnen alle in der Gegend.

Wie lange arbeiten Sie?

David: Bis zu zwölf Stunden täglich, manchmal auch samstags und sonntags.

Emilie: Mindestens zehn Stunden pro Tag.

Welche Verkehrsmittel benützen Sie?

Unsere Autos.

Wo verbrachten Sie Ihre letzten Ferien?

Wie jedes Jahr gingen wir in unser kleines Landhaus ohne Strom in Südfrankreich.

Sparen Sie Geld? 

Ja, wir wollen unser Haus fertig renovieren. Später würden wir gerne reisen. 

Welchen Luxus leisten Sie sich?

Wir besitzen ein kleines Boot samt Anhänger. 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Bücher: Wandern mit Adrenalin

Zu Hause bei Yanna und Sagi Abramzon in Aschdod, Israel

Zu Hause bei Viktoria Georgieva und Svetoslav Tsvetanov in Sofia, Bulgarien