Abzocke bei Drucker

13. Februar 2017

Ich besitze den Multifunktions-Tinten-Drucker Canon MG5250. Ich drucke nicht sehr häufig, im Schnitt 1-2x pro Woche. Kürzlich wollte ich ein Ski-WM-Ticket ausdrucken, doch das Resultat war auch schwarz-weiss und nach dem Reinigungsprogramm unleserlich. Die grosse schwarze Patrone und die cyan Patrone sind ganz voll, die anderen blinken obwohl sie unmöglich schon ganz leer sein können. Warum kann ich mit einer vollen schwarzen Patrone nicht schwarz-weiss oder grau ausdrucken. Ich habe gelesen, dass man auch wenn nur schwarz gedruckt wird, die Farbpatronen braucht. Die Drucker-Hersteller brüsten sich mit Druckkosten von Rappenbruchteilen pro Seite. Meine Erfahrung ist, dass die Kosten 20-40x höher sind. Die Drucker kosten fast nichts, dafür wird der Konsument bei der Tinte (wohl auch Toner) schamlos gemolken! Gibt es keine Hersteller, die ohne Lug und Trug geschäften?

4

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von kurto am
09.03.2017, 01:13

Drucker

Es können leider eben nicht alle Tintenstrahler nur schwarz separat ausdrucken. Wenn Sie schon eine Reinigung der Düsen gemacht haben, bleibt nur noch ein Defekt übrig z.B. ausgelöst durch Fremdtinte! Leider ändern die Hersteller modellabhängig andauernd die technischen Spezifikationen. Neutrale Testberichte studieren.

von Markus693 am
21.02.2017, 20:27

Schwarz ist nicht gleich Schwarz

Oft ist es Grau oder Graustufen somit werden auch Farben verwendet eine Patronenreinigung braucht eigentlich keine Farben inzwischen gibt es Hersteller wie Pelikan die günstige Patronen anbieten oft zum Halben Preis gegenüber Original würde ich jedoch nicht empfehlen um Farbe zu Sparen kann man auch in der Druckereinstellung auf Schwarz-weiss umstellen

von Nendaz am
15.02.2017, 10:02

Multifunktionsdrucker - wahre Tintenfresser

Bei solchen Geräten wird meistens die Patronenreinigung in Betrieb gesetzt, wenn man nur den Scanner benutzen möchte. Kein Wunder ist der Tintenvorrat beim wirklichen Drucken bald einmal auf das minimum gesunken.Jetzt benutze ich getrennte Systeme und der "Tintenklau" hat aufgehört.

von Marc Mair-Noack, Redaktion saldo am
13.02.2017, 08:10

Laserdrucker

Gerade, wenn man den Drucker nicht häufig verwendet, lohnt es sich, einen Laserdrucker anstatt eines Tintenstrahldruckers zu kaufen. Bei einem Laserdrucker muss man weniger häufig das Verbrauchsmaterial ersetzen, zudem gibt es keine Tintenpatronen, die eintrocknen können. Eine Liste mit getesteten Laserdruckern finden Sie hier: https://www.ktipp.ch/artikel/d/weitere-tests-laserdrucker/

Diskussion verwalten

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Aktion: Fitness fürs Herz

Swisscom

Swisscom will dank neuer Verträge mehr Kundendaten sammeln (siehe Artikel im K-Tipp)

Aktuelle Merkblätter

Schrittzähler

Aktuelle Musterbriefe

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Reklamieren Sie hier

Reklamieren wird einfach

Unsere Handy-Apps

E-Nummern für Apple und Android

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aufruf

Wie viele Freiheiten geben Sie Ihren Kindern?

Gesundheits-Forum

Patienten geben Tipps:
Fragen stellen
Tipps geben
Beiträge lesen

HON-Code

Wir befolgen die HONcode-Prinzipien.


Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung