Persönlichkeitsrechte

12. Februar 2019

von

​Hallo zusammen Ich habe eine Frage. Kann ein Richter mich zwingen den Vater meiner Tochter persönlich zu treffen? Ich habe kürzlich einen Gerichtsentscheid erhalten, in welchem er die persönlichen Treffen sogar in einer Weisung integriert hat, sprich, ich könnte eine Geldstrafe kriegen, wenn ich nicht zu diesen Treffen gehe. Hier ein paar generelle Informationen: Ich habe viel Schlimmes mit diesem Mann erlebt. Während der Schwangerschaft ist es sogar zu häuslicher Gewalt gekommen, was ich leider nicht beweisen kann. Seit gut 2 Jahren bin ich nun in einer Behandlung, um mein Trauma zu verarbeiten. Ich mache grosse Fortschritte, was mich sehr stolz macht. Was auch noch relevant sein könnte: wir waren nie in einer Beziehung, und aus diversen Gründen habe zu Recht das alleinige Sorgerecht für mein Töchterli wie auch die Obhut erhalten. Die häusliche Gewalt ist nur der eine Punkt, er macht mir/uns auch sonst das Leben schwer. Er während 2 Jahren keine Alimente bezahlt und er weigert sich noch immer. 3 Pfändungen sind bereits am Laufen...die Schulden rund 50000 CHF. Ungerechtfertigte Strafanzeigen betr. Besuchsrecht, welches aktuell neu geregelt wird, immer wieder sinnlose Anträge ans Gericht, was zu Anwaltskosten führt...und und und. Trotz Hausverbot taucht er immer wieder bei uns auf, die Polizei kann leider nichts machen. Wegen meiner Traumatisierung habe ich immer noch grosse Mühe im gleichen Raum mit ihm zu sein, geschweige denn mit ihm zu sprechen. Ich kann und will ihn nicht regelmässig persönlich treffen, und nun zwingt mich ein Gerichtsentscheid dies zu tun...zusammen mit dem Beistand. Meine Frage dazu lautet: kann das ein Richter machen? Habe ich denn keine persönlichen Rechte? Darf ich als Person nicht selber entscheiden, mit wem ich mich treffen möchte? Auskunftspflicht, ja...das ist meine Pflicht als Mutter, aber das kann auch per Mail gemacht werden. Ich bin zwar ein Mami, und ich liebe es ein Mami zu sein, aber ich bin trotzdem auch noch ein Mensch, der sein Leben so weit wie möglich selbst bestimmen möchte...und als Mami verliert man doch die persönlichen Rechte nicht, oder? Aber vielleicht liege ich da auch falsch. Vielen lieben Dank für euer Feedback.

1

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von Rechtsberatung K-Tipp+saldo am
13.02.2019, 08:55

Besuchsrecht

Damit wir Ihren Fall hoffentlich etwas besser beurteilen können, müssten Sie uns wohl den entsprechenden Gerichtsentscheid zukommen lassen. Die E-Mail-Adresse unserer Rechtsberatung lautet beratung@ktipp.ch.

Diskussion verwalten