Wie heilen Risse im Intimbereich?

4. November 2018

von

Ich, 65, habe kleine Risse an der Vulva. Die Haut schmerzt, juckt und ist gerötet. Auf Rat der Frauen­ärztin wasche ich den Intimbereich mit Pruri-med und creme ihn mit Deumavan und Bepanthen ein. Ich benütze auch kein WC-­Papier, sondern Kleenex. Was kann ich sonst noch tun? 
 

4

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von Gesundheits-Forum am
17.02.2019, 21:32

Lichen sclerosus

Bei mir verursacht die Hautkrankheit Lichen sclerosus diese Risse im ­Intimbereich (­«Saldo» 2/19). Ich mache deshalb regelmässig Sitz­bäder mit Chäslichrut. Das getrocknete Kraut erhält man in Apotheken und Drogerien. Für ein Sitzbad verwende ich den Sud aus drei bis vier Esslöffeln Chäslichrut. Ich mische ihn mit kaltem Wasser, bis die Temperatur angenehm ist. Verena

von Gesundheits-Forum am
17.02.2019, 21:30

Calendula-­Babycreme von Weleda

Mir hilft die Calendula-­Babycreme von Weleda. Sie enthält Pflanzenextrakte aus Ringelblumen. Ich salbe den Intimbereich jeden Morgen damit ein. So ­heilten die Risse innert ­einer Woche. Lena

von Gesundheits-Forum am
19.01.2019, 22:45

Intim­pflegecreme hilft

Mir hilft eine Intim­pflegecreme mit Sanddorn und Hyaluronsäure. Ich ­trage die Creme grosszügig auf die saubere Haut auf. Sonja

von Gesundheits-Forum am
19.01.2019, 22:45

Hilft

Den Intimbereich sollte man nur mit Wasser waschen. Tragen Sie danach etwas Mandelöl auf. Das hilft gegen die Hautrisse. Catherine

Diskussion verwalten