Ein Dampfgarer für 73 Franken

K-Tipp 07/2018 vom

von

Viele Dampfgarer haben mit Fisch, Geflügel und Gemüse keine Probleme. Aber einige sind mühsam zu bedienen.

Dampfgarer kochen Lebensmittel mit Wasserdampf besonders schonend. Dabei bleibt der Grossteil der Nährstoffe erhalten. Das deutsche «ETM-Testmagazin» hat acht Dampfgarer geprüft.

Der «MSC600E» von Cuisinart bekam eine gute Gesamtnote, ist mit 228 Franken aber recht teuer. Er eignet sich ausgezeichnet fürs Garen von Fisch, Geflügel, Ge­müse und Kartoffeln. Die Lebensmittel lassen sich einfach einfüllen und entnehmen. Ein Nachteil: Beim Deckel tritt Wasser aus, da das Gerät keinen Dampfablass hat. Dieses Problem hat der mit 100 Franken deutlich günstigere «Küchenminis Dampfgarer» von WMF nicht. Dafür schneidet er im Praxistest beim Garen von Gemüse etwas schlechter ab. Ausserdem ist er etwas mühsamer zu bedienen.

Das günstigste gute Gerät ist mit 72 Franken der «Twin Peaks» von Klarstein. Beim Garen und bei der Handhabung muss man hingegen ­Abstriche hinnehmen. 

Gute Dampfgarer

Quelle: «ETM-Testmagazin», Ausgabe 4/2018, www.etm-testmagazin.de

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Wasserkocher für Teeliebhaber

Weitere Tests: Küchenmaschinen

Fritteusen im Test: Nur vier sind gut

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Schritt für Schritt zum richtigen Körpergewicht

Kindernahrung

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit fand Arsen in Reisprodukten für Kleinkinder. Doch die Produktenamen bleiben geheim (siehe Artikel im saldo).

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Aufruf

Wie viele Freiheiten geben Sie Ihren Kindern?

Gesundheits-Forum

Patienten geben Tipps:
Fragen stellen
Tipps geben
Beiträge lesen

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung