Weitere Tests: Auto-Apps

K-Tipp 17/2017 vom

von

Viele Autos lassen sich via Funk (Bluetooth) mit dem Smartphone koppeln. Damit sind die Fahrzeuge mit dem Internet verbunden. Das Pro­blem: Vernetzte Autos kommunizieren mit den Herstellern. Die Stiftung Warentest hat 26 Apps (Android und iOS) von 13 Automarken untersucht. Fazit: Alle Apps gaben mehr Daten als notwendig weiter – etwa den Namen des Fahrers und die Identifika­tions­nummer des Autos. Viele Apps, etwa von VW, Audi und BMW, ­melden Google den Standort des ­Wagens – selbst wenn mit der App nicht navigiert wird. Die App von Fiat ­liefert Daten an Facebook. 

Quelle: «Test», Ausgabe 10/2017

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Apps

Apps

Smartphone-Apps unter der Lupe

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Aktion: Fitness fürs Herz

Skifahren

Die Normaltarife für Ski-Abos werden ständig teurer (siehe Artikel im K-Tipp).

Aktuelle Merkblätter

PanMetron

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Unsere Handy-Apps

E-Nummern für Apple und Android

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aufruf

Wie viele Freiheiten geben Sie Ihren Kindern?

Gesundheits-Forum

Patienten geben Tipps:
Fragen stellen
Tipps geben
Beiträge lesen

HON-Code

Wir befolgen die HONcode-Prinzipien.


Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung