Haferflocken

Kaum ein Produkt enthält kein Mineralöl. Bio-Produkte schneiden besser ab. Alle Preise pro 500 Gramm (g).

Die Zeitschrift «Ökotest» hat 21 Haferflocken, davon 7 Bio-Produkte, getestet. Untersucht wurde, ob die Haferflocken Rückstände von Pestiziden, Unkrautvernichtern und Mineralöl enthalten. Dieses kann über Papier- und Kartonverpackungen in die Nahrung gelangen. Sämtliche Haferflocken in Papierpackungen enthalten Mineralöl. Einzige Ausnahme sind die Haferflocken von Kölln, die durch eine zweilagige Frischfaserpackung geschützt werden. In fast jedem zweiten Produkt wurde Glyphosat, ein Unkrautvernichtungsmittel, nachgewiesen. Insgesamt schnitten 14 Prozent mit «gut» oder «sehr gut» ab.    Die Bio-Haferflocken sind frei von Pestiziden und Glyphosat.  

Quelle: Ökotest, Ausgabe November 2013, www.oekotest.de

Marke/Modell
Urteil
Preis
1 Alantura
Haferflocken Feinblatt
erhältlich bei: Migros
Sehr gut CHF 1.40
Getestet von: Ökotest, Deutschland, November 2013
2 Kölln
Blütenzarte Köllnflocken
erhältlich bei: Amazon
Sehr gut CHF 3.00
Getestet von: Ökotest, Deutschland, November 2013
3 Bauck Hof
Glutenfreie Haferflocken Kleinblatt
erhältlich bei: nu3.ch, biocasa.ch
Sehr gut CHF 4.89
Getestet von: Ökotest, Deutschland, November 2013
4 Knusperone
Haferflocken
erhältlich bei: Aldi
Gut CHF 0.75
Getestet von: Ökotest, Deutschland, November 2013
5 Nordwaldtaler
Haflerflocken zart
erhältlich bei: Lidl
Gut CHF 0.75
Getestet von: Ökotest, Deutschland, November 2013
0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel Verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Leser fragen, K-Tipp antwortet: Zeitungen im Papiersack entsorgen?

Tester stossen auf Öl-Rückstände in Adventskalender-Schoggi

Garantie mit wenig Wert