Mit Wassersprudlern erübrigt sich das Schleppen von kohlensäurehaltigem Mineral­wasser. Einfach zu ­Hause Kohlensäure ins Leitungs­wasser pumpen – und schon steht ein prickelndes Getränk auf dem Tisch. Weiterer Vorteil: Der Gehalt an Kohlensäure ist nach den eigenen Vor­lieben dosierbar. Nachteil: Selbst ­gemachter Sprudel ist teurer...