Schlangengift soll man aussaugen

Falsch. Früher riet man, die Wunde von einem Schlangenbiss auszusaugen. Doch das Gift lässt sich nicht wegsaugen. Fachleute raten, die Bissstelle zu desinfizieren und den betroffenen Körperteil ruhig zu stellen. Dann sollte man ohne Hast den Arzt aufsuchen.


Muscheln nur in Monaten mit R


Falsch. Früher empfahl man, Muscheln nur in den kühlen Monaten von September bis April zu essen – also in den Monaten, die den Buchstaben R enthalten. Sonst riskiere man eine Lebensmittelvergiftung. Dank der besseren Kühlung und Kontrollen kann man heute aber auch im Sommer unbekümmert Muscheln geniessen.


Schweiss stinkt nicht

Richtig. Schweiss ist praktisch geruchlos. Er beginnt erst zu stinken, wenn Bakterien ihn auf der Haut zersetzen. Die Bakterien sind vor allem dort zu finden, wo es warm und feucht ist, also zum Beispiel unter den Achseln. Nur in Ausnahmefällen riecht frischer Schweiss bei Krankheiten wie Diabetes, Leber- und Nierenschäden sowie während der Pubertät.


Viel Sonnencreme schützt besser

Richtig. Die meisten Menschen streichen die Sonnencreme zu dünn ein. Um den auf der Packung aufgedruckten Schutzfaktor zu erreichen, braucht es zwei Milligramm Sonnencreme pro Quadratzentimeter Haut. Für den ganzen Körper sind das 20 bis 30 Gramm, also eine ganze Handvoll.