Dufte Deos ohne Schadstoffe

K-Tipp 13/2008 vom 19. August 2008

Von 26 Deodorants rät die Zeitschrift «Öko-Test» ab. Zu viele problematische Stoffe stecken in den Zerstäubern und Roll-ons.


Total 101 Deodorants liess die deutsche Zeitschrift «Öko-Test» auf problematische Substanzen untersuchen. Gefunden haben die Prüfer in den Roll-ons und Sprays vor allem hautirritierende, hormonaktive und allergisierende Stoffe.

Von 26 Produkten raten die Fachleute der Zeitschrift ab. Sie enthielten zu viele dieser Substanzen. 20 Deos hingegen kommen gänzlich ohne Schadstoffe aus: Note «sehr gut». Einige der Deos gibt es auch in der Schweiz.

«Öko-Test» verzichtete auf einen Anwendungstest. Die Zeitschrift begründet das so: Bei einem Test würden geschulte Prüfer beurteilen, wie stark eine mit bzw. ohne Deo behandelte Achsel riecht. Der Haken sei, dass die Beurteilung der Profis ebenso variieren könne wie die Art und Weise, wie die Probanden schwitzen und riechen.

«Sehr gute» Roll-ons:

  • CD Deo Wasserlilie (Fr. 50 ml, Fr. 3.60)
  • Dr. Hauschka Rosenblüten-Deomilch (50 ml, Fr. 18.–)
  • Lavera Body Spa Soft Deo Orange-Sanddorn (30 ml, Fr. 11.80)
  • Logona Oriental Deo Granatapfel & Sesam (50 ml, Fr. 15.90)
  • Santé Deo Mild Wave (50 ml, Fr. 8.80)
  • Speick Deo Roll-on (50 ml, Fr. 12.–)


«Sehr gute» Sprays:

  • Lavera Body Spa Fresh Deo-Spray(50 ml, Fr. 12.–)
  • Logona Nordic Deospray Cranberry & Sanddorn(100 ml, Fr. 15.90)
  • Santé Natural Basics Bio-Zaubernuss & Limette (150 ml, Fr. 15.80)
  • Speick Woman Deodorant (75 ml, Fr. 15.50)
  • Terra Naturi Avocado-Sanddorn (75 ml, Fr. 7.90)
  • Weleda Citrus Deodorant (100 ml, Fr. 15.70)


Quelle: «Öko-Test», Ausgabe Juli 2008, für Fr. 6.90 über Tel. 0049 693 65 06 26 26.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Deo-Roller: Zwei teure Markenprodukte ganz hinten

Unbedenklicher Griff ins Töpfchen

Shampoos ohne heikle Stoffe