Getrennt schlafen hält die Beziehung lebendig

Gesundheitstipp 12/2018 vom

von

Getrennte Betten sind nicht der Anfang vom Ende einer Beziehung. ­Experten sind überzeugt: Für viele Paare sind sie eine gute Lösung.

Einfluss aufs Schlafverhalten: Im gleichen Bett schlafen Paare oft schlechter als in getrennten Zimmern (Bild: ALAMY)

Einfluss aufs Schlafverhalten: Im gleichen Bett schlafen Paare oft schlechter als in getrennten Zimmern (Bild: ALAMY)

Jürg Waeber aus Zürich sagt: «Meine Frau stört es manchmal, wenn ich schnarche.» Trotzdem schlafen er und seine Frau im gleichen Bett. «Wir haben nicht genug Platz für zwei ­separate ­Schlafzimmer», sagt der 49-Jährige  bei einer Strassenumfrage des ­Gesundheitstipp (siehe Unten). Waeber kann sich aber vorstellen, in getrennten Schlafzimmern zu ­schlafen, wenn die Kinder einmal ausgezogen sind. 



Partn [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Schlafen Sie in der Hängematte!

Naturfaserduvets: Es geht auch ohne Daunen

Betten für Grossgewachsene haben ihren Preis

Buchtipp zum Thema

Erholsam und gesund schlafen