Gräserallergie: Tabletten gegen Heuschnupfen

Gesundheitstipp 04/2015 vom | aktualisiert am

von

Die Präparate Grazax und Oralair immunisieren den Körper angeblich gegen Gräserpollen. Sie sollen die aufwändige Spritzentherapie ersetzen. Doch noch ist nicht belegt, wie gut die Pillen wirken.

Gräserallergie: Wirkung von Heuschnupfen- Tabletten ist fraglich (Bild: -STOCK/FF)

Gräserallergie: Wirkung von Heuschnupfen- Tabletten ist fraglich (Bild: -STOCK/FF)

Die Idee klingt bestechend: Bei Heuschnupfen eine Pille nehmen gegen die lästigen Gräserpollen. Das hat auch die Pharmaindustrie erkannt: Seit neun Jahren gibt es Grazax von Alk-Abelló, seit etwa drei Jahren die Pille Oralair von Stallergenes. Patienten mit Allergien gegen Gräser lassen die Tabletten unter der Zunge zergehen. 



Die Therapie beginnt etwa vier Monate, bevor die Gräser blühen – und schützt laut Herstellerwerbung gut: &laqu [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Heuschnupfen: Gibt es natürliche Mittel?

Allergie im Mund – was tun?

Lebensmittel: Allergie kommt nur selten vor

Buchtipp zum Thema

So haben Sie Ihre Allergien im Griff