Internet: Eine App für alle, die es eilig haben

Gesundheitstipp 10/2018 vom

von

Schnell zum stillen Örtchen 

WC-Guide

(Für Android und iOS gratis)

Unterwegs – und plötzlich pressierts: Man sollte dringend auf die Toilette. Dann hilft der WC-Guide. Die App von Pro Infirmis kennt viele der öffent­lichen Toiletten in der Schweiz. Sie gibt an, wann sie geöffnet sind, wie man am schnellsten zu Fuss oder mit dem Auto hinkommt und welche WCs rollstuhlgängig sind. Nicht ­erfasste öffentliche Toiletten kann man einfach selber hinzufügen. Die App ist übersichtlich, hat aber manchmal etwas lange, bis die Seite geladen ist. Positiv: Obwohl die App gratis ist, wird man nicht von ­Werbung belästigt. 

Fazit: Die App ist eine praktische Hilfe im Alltag und führt schnell zum nächsten WC.

Sehr empfehlenswert

Wellness für schmerzende Gelenke

Rheuma-Auszeit

(Für Android und iOS gratis)

Wenn die Gelenke schmerzen, ­bewegt man sich oft nur wenig, und das verschlimmert die Schmerzen – ein Teufelskreis. Die App der deutschen Rheuma-Liga motiviert ­Betroffene mit kurzen Anleitungen, sich zu entspannen oder gezielt zu bewegen und so die Schmerzen zu lindern. Zudem gibt es Ent­spannungsübungen, Fantasiereisen oder Beschriebe für Wärme- und ­Kälteanwendungen. Die App ist ohne Werbung, motiviert und bleibt lange interessant. Denn sie präsentiert  das Training in ­Häppchen. Zudem lassen sich die Übungen frei kombinieren.

Fazit: Eine App, die motivert, auch wenn man kein Rheuma hat.

Sehr empfehlenswert

Das passende Spital in der Nähe

Spitalinformation

(Für Android und iOS gratis)

Wie viel Erfahrung hat das Spital mit einer bestimmten Operation? Und welches Spital käme für die Operation sonst noch in Frage? Auf diese Fragen liefert die App des ­S­pitalverbands H+ eine einfache ­Antwort. Man gibt ein, weshalb man ins Spital muss. Daraufhin ­erfährt man, welche Spitäler diese Behandlung anbieten und wie oft pro Jahr sie sie durchführen. Leider ist nicht ersichtlich, ob die ­betreffende Klinik auf der ­Spitalliste des Heimatkantons steht. 

H+ schreibt, eine Integration der ­Spitalliste in die App wäre zu ­komplex gewesen. 

Fazit: Gut als erste Informationsquelle, doch danach muss man sich selber weiter informieren. 

Empfehlenswert

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Telefonkosten im Ausland sparen

Die schwierige Suche nach guten Spitälern

Filmauswahl: Mit der App zum Film

Buchtipp zum Thema

KMU: So nutzen Sie das Internet