Maria Jankovic (Name geändert), 41, lebt in der Armut «Fleisch gibt es nur an Festtagen»

Gesundheitstipp 12/2018 vom

von

An erster Stelle kommt mein Kind. Arian ist 17 Monate alt. Es ist mir wichtig, dass ich ihn vielseitig ernähren kann. Ich selbst esse bescheiden, meistens ­Nudeln und etwas Gemüse. Fleisch gibt es nur an Fest­tagen. Zum Glück wohne ich an der Grenze und kann in Deutschland günstiger einkaufen. Unsere Kleider kaufe ich aus zweiter Hand, entweder im Internet oder im ­Brockenhaus. Gerade in der Weihnachtszeit sehe ich in den Geschäften viele Spielsachen, die ich dem Kleinen kaufen möchte. Doch ich muss dann einsehen, dass mein Budget dafür nicht reicht. Ich kann nur das Allernötigste kaufen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift Gesundheitstipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift Gesundheitstipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Lea Bucher, 32, ist kleinwüchsig: «Leute haben mir auch schon ‹Zwerg› gesagt»

Ein Teenager für eine heile Welt

Silvan Paganini, 34: «Auf hoher See gibts fast nur Arbeit»