Nachtcremes: Viele Produkte mit Schadstoffen

saldo 17/2018 vom

von

In Nachtcremes von Nivea und Bebe hat «Öko-Test» den UV-Filter Benzophenon-3 nachgewiesen. UV-Filter sollten eigentlich vor Sonnenlicht schützen. Nivea setzt den Stoff als Konservierungsmittel ein. Benzophenon-3 gilt als möglicherweise ­krebserregend. 

Auch viele andere Nachtcremes ­enthalten heikle Inhaltsstoffe. Zum Beispiel die allergenen Duftstoffe Lyral oder Lilial. Diese finden sich in folgenden Cremes: «Skin Active Hydra Bomb Nacht Gel-Creme» von Garnier, «Nachtcreme» von Hormocenta, ­«Paris Hydra Active 3 Feuchtigkeitspflege Nacht 24 h» von L’Oréal sowie «Complete ­Nachtpflege normale/trockene Haut» von Olaz.

Ohne heikle Konservierungsmittel

Sehr gute Nachtcremes:

  • Alviana Naturkosmetik Tagescreme Wildrose (Fr. 5.30, Ecco-verde.ch)
  • Cattier Paris Songe Fleuri Regenerierende Nachtcreme (Fr. 29.45, Ecco-verde.ch)
  • Lavera Sleeping Cream Gesichtscreme Re-Energizing (Fr. 11.90, Douglas.ch)
  • Sante Feuchtigkeits Bio-Nachtcreme Inca-Inchi & Sheabutter (Fr. 16.85, Green-shop.ch)
  • Speick Thermal Sensitiv Nachtcreme (Fr. 14.90, Kaia.ch)
  • Weleda Iris Erfrischende Nachtpflege (Fr. 18.20, Coopvitality.ch)

Quelle: «Öko-Test», Ausgabe 10/2018, für Fr. 7.90 am Kiosk 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Schadstoffe auf den Lippen

Medi-News

Weitere Tests: Gesichtswasser