Räuchertofu: Noch Monate lang geniessbar

Gesundheitstipp 06/2017 vom

von

Das Ablaufdatum sagt oft wenig darüber aus, wie lange man ein Produkt noch essen kann. Das zeigt eine Untersuchung von Greenpeace.

Viele Konsumenten glauben, dass Nahrungsmittel nach Erreichen des Ablaufdatums un­geniessbar seien. Doch das stimmt oft nicht, wie die Umweltorgani­sation Greenpeace in einem Test ­zeigte. So war etwa der Bio-­Räuchertofu von Alnatura vier Monate nach Erreichen des Ablaufdatums noch einwandfrei. Martin Loessner, Professor für Lebensmittelmikrobiologie an der ETH Zürich, erstaunt dies nicht: «Der Tofu ist durch das Ansäuern, Räuchern und Vakuumieren mehrfach verarbeitet und sehr lange haltbar.» 

Auch ein von Greenpeace ge­testetes Joghurt war nach vier Mo­naten noch gut geniessbar. Laut Loessner bleibt ein Naturejoghurt rund drei Monate länger frisch, als das auf­gedruckte Datum angibt. Anders bei einem gesüssten Fruchtjoghurt: Es kann einiges früher von Schimmel befallen sein.

Tipp: Mit Einfrieren kann man Lebensmittel länger haltbar machen. Das funktioniert bei Reibkäse, Fleisch und bei vielen Gemüse­sorten. Mehr als ein Jahr über das Ablaufdatum haltbar sind auch ­trockene Lebensmittel, wie zum Beispiel Teigwaren, Zucker, Schoko­lade oder Griess – vorausgesetzt, sie sehen noch gut aus und riechen nicht.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Pestizide in den meisten Lebensmitteln

Hygiene: Vor allem beim Weichkäse ein Problem

Vegi-Tätschli