Sind Alu-Grillschalen gesundheitlich riskant?

Gesundheitstipp 06/2017 vom

von

«Ich brate gerne Fleisch und Gemüse auf dem Grill. Aus hygienischen Gründen lege ich das Grillgut in Aluminiumschalen. Ich habe gelesen, dass Aluminium auf die Nahrungsmittel übergehen kann. Schadet das der Gesundheit?»

Vermutlich nicht. Der Körper nimmt Alu­minium nur in geringen Mengen auf und gesunde Menschen scheiden es über die Nieren wieder aus. Nur bei Menschen mit Nierenkrank­heiten kann sich Aluminium im Körper ab­lagern. Das beeinträchtigt das Nervensystem oder die Fruchtbarkeit.

Sorgen Sie vorsichtshalber dafür, dass möglichst wenig Aluminium auf die Esswaren übergeht: Wickeln Sie das Grillgut erst unmittelbar vor dem ­Grillen in Alufolie ein. Salzen oder würzen Sie es erst nach dem Braten und ­grillieren Sie ­saure Esswaren wie Tomaten oder Äpfel nicht in Grillschalen. Denn die Säure löst vermehrt Aluminium aus der Folie. 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Beratung verwalten

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Aktion: Fitness fürs Herz

Krankenkasse

Mit Swica und Sanitas sind die meisten Kunden zufrieden. Die Assura ist günstig, kommt aber bei den Kunden schlecht weg.

Aktuelle Merkblätter

PanMetron

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Unsere Handy-Apps

E-Nummern für Apple und Android

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aufruf

Wie viele Freiheiten geben Sie Ihren Kindern?

Gesundheits-Forum

Patienten geben Tipps:
Fragen stellen
Tipps geben
Beiträge lesen

HON-Code

Wir befolgen die HONcode-Prinzipien.


Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung